Wahlpflichtfächer


Folgende Wahlpflichtfächer werden im laufenden Schuljahr an der AHS Bruck abgehalten:




WPG-BIUK/CH: Biochemie

 Das Wahlpflichtfach Biochemie stellt eine praxisorientierte Ergänzung, Erweiterung und Vertiefung des Biologie- und Umweltkunde- sowie Chemieunterrichts dar. Die folgende Auswahl zeigt wesentliche Inhalte des Wahlpflichtfaches Biochemie: Stoffwechsel, DNA, (genetischer) Fingerabdruck, Enzyme, Lebensmittelanalysen, aber auch Synthese-verfahren - z.B. die Herstellung von Aspirin Im Unterricht wird eigenständig und in Teams experimentiert. Die Vernetzung von Biologie, Chemie und Medizin gewährleistet eine optimale Vorbereitung auf ein naturwissenschaftliches Studium bzw. Medizinstudium. Ein Workshop im Offenen Labor an der Karl-Franzens-Universität in Graz sowie weitere Exkursionen in namhafte Firmen/Betriebe sollen den Unterricht abrunden und die Möglichkeit bieten, Einblicke in die aktuelle Forschung bzw. den realen Berufsalltag zu erlangen.
  
Ansprechperson: Mag. Lisa Geßlbauer (GE), Mag. Markus Steinkellner (SK)
  TeilnehmerInnenzahl: max. 12
   


WPG-GSPR: Geschichte - Sozialkunde - Politische Bildung - Rechtskunde

 Folgende Fragen werden im Wahlpflichtfach behandelt: Wie funktionieren Staat und Gesellschaft? Welche Rolle spiele ich in diesem "Spiel"? Welche Regeln gelten in unserem Staat? (Wie) Hilft mir ein vertieftes Wissen um Geschichte mich in der Welt zu orientieren? Allgemeine Fragen dieser Art stehen im Hintergrund der konkreten Themen. Fundamentalismus/Terrorismus, Brennpunkt Nahost, Rechtskunde, Geschichte meiner Region, Migration... Das sind einige der möglichen Themen, weitere können vorgeschlagen werden. Neben u. a. der Führung von Gesprächen mit Zeitzeugen werden (Dokumentar-)Filme analysiert. In gemeinsamer Beratung legen wir die Schwerpunkte für die einzelnen Semester fest.
  
Ansprechperson: OSTR. Prof. Mag. Wolfgang Hahnel (HA), Prof. Mag. Heinz D’Alessandro-Hölbling (AL)
  TeilnehmerInnenzahl: max. 25
  Details


WPG-PUP: Mentaltraining

 Die privaten und schulischen Anforderungen für Schülerinnen und Schüler sind komplex geworden: veränderte Familiensituationen, Notendruck und Umgang mit sozialen Medien. Nicht selten setzen sich Schülerinnen und Schüler aufgrund dieser Komplexität massiv unter Druck. Im Mentaltraining versucht man, zu reflektieren und durch gelenkte Vorstellungen das eigene Verhalten positiv zu beeinflussen. Ziel ist es, trotz belastender Emotionen gelassen und handlungsfähig zu bleiben und Herausforderungen positiv zu meistern, denn: "Gesund ist nicht derjenige, der keine Probleme hat, sondern derjenige, der in der Lage ist, mit ihnen fertig zu werden." (Nossrat Poseschkians) Themen sind Motivation, Werte, das richtige Formulieren von Zielen und Glück. Außerdem bekommen die SchülerInnen Werkzeuge für das persönliche Stressmanagement, und es geht um Ernährung sowie um die psychische Widerstandsfähigkeit, Resilienz, die jeder erlernen kann.
  
Ansprechperson: Mag. Julia Fruhmann (FM)
  TeilnehmerInnenzahl: max. 20
   


WPG-SP: Spanisch/Español – ¡Mucho gusto! (6 & 7 & 8te Klasse)

 Spanisch ist eine der meist gesprochenen Sprachen der Welt, zählt zu den 23 Amtssprachen der Europäischen Union und gewinnt vor allem als Wirtschaftssprache immer mehr an Bedeutung. Das Wahlpflichtfach Spanisch dient als sprachliche Basis und eröffnet den motivierten Lernenden darüber hinaus viele Türen in spanischsprachigen Ländern. Außerdem kann in Spanisch mündlich maturiert werden. Auf vielfältige Weise (z. B. durch Lieder, Spiele, Partner- und Gruppenarbeiten) erwerben die Schülerinnen und Schüler grammatische Kenntnisse sowie den Grundwortschatz. Außerdem lernen sie, wie sie sich in verschiedenen Alltagssituationen ausdrücken können, lesen spanische Texte und tauchen in die spanische und lateinamerikanische Kultur ein.
  
Ansprechperson: Mag. Franziska Lora-Gubesch (LR)
  TeilnehmerInnenzahl: max. 20
  Details


WPG-BSP: Sportkunde

 In dem Wahlpflichtfach Sportkunde beschäftigen sich die Schülerinnen und Schüler mit grundlegenden sportwissenschaftlichen Methoden und Inhalten, welche die im Bewegungs- und Sportunterricht vermittelte breite sportliche Ausbildung durch ein theoretisches Fundament ergänzen. Beispiele von Themen sind: "Trainingslehre", "Sport und Gesundheit", "Sportmotorische Tests", "Trendsportarten", "1.Hilfe", "Sport und Gehirnleistung", etc. Durch die Omnipräsenz von Sport in unserer Kultur bietet Sportkunde auch die Möglichkeit durch "Wunschthemen" auf Interessen der Schülerinnen und Schüler einzugehen. Der Unterricht findet neben theoretischen Vorträgen so gut als möglich schüler/innenzentriert statt, sodass mittels Projekten und Referaten das selbstständige Erörtern von sportlichen Problemstellungen erlernt wird.
  
Ansprechperson: Mag. Matthias Grossegger (GS), Mag. Christoph Wenger, MSc (WE)
  TeilnehmerInnenzahl: max. 20
   


Die Fotos wurden von SchülerInnen der AHS-Bruck erstellt.