Wahlpflichtfächer für die Vorherhebung

 

Folgende Wahlpflichtfächer stehen an der AHS Bruck für die Vorherhebung für das SJ 2017/18 zur Auswahl:

  

 

 

   

 WPG-BIUK: Biofit  

biuk

 

Das Wahlpflichtfach ist ein Angebot für alle, die ihr Wissen über medizinisch/biologische Themen über den normalen Unterricht hinaus vertiefen und auch für jene, die ihre praktischen Kompetenzen verbessern möchten. Die Themengebiete werden in einem Zweijahresrhythmus abgehandelt und können an die Bedürfnisse der SchülerInnen angepasst werden. Theorie und Praxis wechseln einander bei der Vermittlung ab. Exkursionen an die Universität und Fachvorträge an der Schule runden das Programm ab.
Nach dem Besuch des Wahlpflichtfaches Biofit ist man fit für ein naturwissenschaftliches Studium (Medizin, Pharmazie, Umweltsystemwissenschaften, Bodenkultur, Geologie sowie Biologie und Umweltkunde), fit für das eigene Gesundheitsmanagement sowie fit für einen nachhaltigen Umgang mit der Natur und Umwelt.

 

Ansprechperson: Mag. Ingrid Hopf-Kargl (HP)

 


 

 WPG-CH: Chemie

ch

 

Dieses Wahlpflichtfach stellt eine praxisorientierte Ergänzung, Erweiterung und Vertiefung des verpflichtenden Chemieunterrichts dar. Analytische Chemie, Biochemie sowie die forensische Chemie etc. bilden wesentliche Inhalte des Wahlpflichtfaches. Die organische Chemie und die Synthesechemie sollen zudem die Vielfalt und den Alltagsbezug dieses Wahlpflichtfaches aufzeigen.
Eine Exkursion pro Semester in namhafte Firmen und Betriebe soll den Unterricht abrunden und SchülerInnen die Möglichkeit bieten Einblicke in die aktuelle Forschung bzw. den realen Berufsalltag zu erhalten.
Im Unterricht experimentieren die Chemieinteressierten selbstständig. Somit wird jede Menge praktisches Know-how erlangt und auf ein naturwissenschaftliches Studium vorbereitet.

 

Ansprechpersonen: Mag. Lisa Geßlbauer (GE), Mag. Markus Steinkellner (SK)
TeilnehmerInnenzahl: max. 12

 


 

WPG-E: Communication

 

 

Im Wahlpflichtfach Communication werden verschiedene Kommunikationsmittel und Strategien (z.B. Präsentationen, Reden, nonverbale Kommunikation, ...) analysiert. Im Vordergrund stehen Präsentationstechniken, Sprachsicherheit und Konversation. Bei Bedarf wird auch auf das internationale Sprachzertifikat Cambridge (B2 bzw. C1) vorbereitet.

 

Ansprechperson: Mag. Silvia Jauk, MA (JK)
TeilnehmerInnenzahl: max. 25

   


 

WPG-E: Culture Gruppe & Communication

   

Im Wahlpflichtfach Culture wird auf die verschiedenen Kulturen im englischsprachigen Raum eingegangen und deren Stereotypen aufgezeigt. Ziel ist es die SchülerInnen auf Vorurteile und deren Auswirkungen aufmerksam zu machen sowie auf kulturelle Unterschiede einzugehen. Der Unterricht fokussiert die Stärkung der mündlichen Sprachkompetenz. Diese wird durch Bücher und Filme unterstützt.

 

Ansprechperson: Mag. Silvia Jauk, MA (JK)
TeilnehmerInnenzahl: max. 25

   


 

WPG-DG: Darstellende Geometrie

dg  

Zu Folgendem sollen die SchülerInnen in diesem Wahlpflichtfach befähigt werden: Weiterentwicklung der Raumvorstellung und des konstruktiven Raumdenkens, Erfassen, Analysieren und sprachlich angemessenes Beschreiben geometrischer Formen und Strukturen, Erkennen der zur Festlegung eines Objekts notwendigen geometrischen Parameter, Modellierung abstrakter und angewandter Objekte aus der Umwelt der Schülerinnen und Schüler, Lösen räumlicher Aufgaben unter Verwendung adäquater geometrischer Methoden und geeignete Dokumentation der Ergebnisse, Förderung der algorithmischen Denkfähigkeit durch die Beschäftigung mit raumgeometrischen Problemen, Anfertigen von geometrisch richtigen Handskizzen räumlicher Objekte, Lesen und Herstellen von Rissen räumlicher Gebilde sowie Befähigung zum sinnvollen Einsatz geeigneter 3D-CAD-Software.
Dieses Fach wird für die meisten technischen Studien als Voraussetzung benötigt und ist daher schularbeitenpflichtig.

 

Ansprechpersonen: Mag. Peter Kaltenböck (KA), Mag. Peter Rabl (RA)

   


 

WPG-GWK: Fit für die Wirtschaft – Der Unternehmerführerschein: die Topzusatzqualifikation

unternehmerf  

Der Unternehmerführerschein ist ein international anerkanntes Wirtschaftszertifikat, welches in 3 Modulen (A, B, C) in Form von standardisierten Onlineprüfungen erworben wird. Neben der Vorbereitung auf diesen werden aktuelle Wirtschaftsthemen in Absprache mit den SchülerInnen behandelt.
Im ersten Jahr werden wirtschaftliche und unternehmerische Grundlagen thematisiert sowie ein volkswirtschaftlicher Überblick gegeben:
Im Modul A werden folgende Themen besprochen: Arbeitswelt, Wirtschaftskreislauf, Bereiche der Wirtschaft, Produktideen, Markt, Unternehmensgründung.
Im Modul B geht es um volkswirtschaftliche Gesamtrechnung, Geld und Geldwert, Budget und Staatshaushalt, Weltwirtschaft, Europäische Union.
Im zweiten Jahr werden die Betriebswirtschaft und Unternehmensleitung näher beleuchtet. Weitere Themen, im Modul C, sind folgende: Idee und Marktchance, Marketing, Unternehmensführung, Businessplan, rechtliche Grundlagen für Unternehmen, Business-Kommunikation

 

Ansprechperson: Mag. Patrizia D’Allesandro (DP)
TeilnehmerInnenzahl: max. 20

   


 

WPG-RK: [?] Frage-Zeichen [?] – Ethisches Fragen lernen

   

Dieses Wahlpflichtfach will SchülerInnen in aktuelle ethische Frage-Felder einführen. Im Mittelpunkt stehen Probleme und Fallbeispiele aus dem Spannungsfeld von Ethik, Leben, Gesellschaft und Technik.
Ausgehend von verschiedenen Beispielen werden wir Fragen der Bio-Ethik (Ethik des Lebens, Umweltethik) und der Sozial- bzw. Wirtschaftsethik (Gerechtigkeit) diskutieren und kritisch durchleuchten. Über die Auseinandersetzung mit Fallbeispielen, Texten und Positionen wollen wir unser Wissen über Begriffe, Argumente und ethische Positionen erweitern (Analyse-, Reflexions- und Argumentationskompetenz).

 

Ansprechperson: Mag. Mario Schönhart (SC)
TeilnehmerInnenzahl: max. 18

 


 

WPG-GSPR: Geschichte - Sozialkunde - Politische Bildung - Rechtskunde

gspr  

Folgende Fragen werden im Wahlpflichtfach behandelt: Wie funktionieren Staat und Gesellschaft? Welche Rolle spiele ich in diesem „Spiel“? Welche Regeln gelten in unserem Staat? (Wie) Hilft mir ein vertieftes Wissen um Geschichte mich in der Welt zu orientieren? Allgemeine Fragen dieser Art stehen im Hintergrund der konkreten Themen.
Fundamentalismus/Terrorismus, Brennpunkt Nahost, Rechtskunde, Geschichte meiner Region, Migration... Das sind einige der möglichen Themen, weitere können vorgeschlagen werden.
Neben u. a. der Führung von Gesprächen mit Zeitzeugen werden (Dokumentar-)Filme analysiert.
In gemeinsamer Beratung legen wir die Schwerpunkte für die einzelnen Semester fest.

 

Ansprechpersonen: OSTR. Prof. Mag. Wolfgang Hahnel (HA), Prof. Mag. Heinz D’Alessandro-Hölbling (AL)

   


 

WPG-M: Mathematik - Plus

   

In diesem Wahlpflichtfach werden vertiefende Mathematikthemen durchgenommen. Es gilt als Vorbereitung für die universitären naturwissenschaftlichen Studien.
Folgende Themen werden behandelt: erweiterte Schulmathematik, der geübte Umgang mit mathematischen Werkzeugen, Kenntnis und Beherrschung der mathematischen Kerngebiete, Matrizenrechnung, Differential- und Integralrechnung in einer und mehreren Veränderlichen, Differentialgleichungen, sicherer Umgang mit der mathematischen Sprache, Fähigkeit zum formalen und analytischen Denken, Wahrscheinlichkeitstheorie und Statistik, angepasste Themen je nach Interesse.

 

Ansprechperson: Mag. Peter Kaltenböck (KA)

 


 

WPG-PUP: Mentaltraining

pup  

Die privaten und schulischen Anforderungen für SchülerInnen sind komplex geworden: veränderte Familiensituationen, Notendruck und Umgang mit sozialen Medien. Nicht selten setzen sich SchülerInnen aufgrund dieser Komplexität massiv unter Druck.
Im Mentaltraining versucht man, zu reflektieren und durch gelenkte Vorstellungen das eigene Verhalten positiv zu beeinflussen. Ziel ist es, trotz belastender Emotionen gelassen und handlungsfähig zu bleiben und Herausforderungen positiv zu meistern, denn:
„Gesund ist nicht derjenige, der keine Probleme hat, sondern derjenige, der in der Lage ist, mit ihnen fertig zu werden.“ (Nossrath Poseschkians)
Themen sind Motivation, Werte, das richtige Formulieren von Zielen und Glück. Außerdem bekommen die SchülerInnen Werkzeuge für das persönliche Stressmanagement, und es geht um Ernährung sowie um die psychische Widerstandsfähigkeit, Resilienz, die jeder erlernen kann.

 

Ansprechperson Mag. Julia Fruhmann (FM)

   


 

WPG-PH: Physik

   

Gesamt werden drei Fächer angeboten. Sollten in den jeweiligen zu wenige Anmeldungen sein, in Summe aber ausreichend Interesse bestehen, können diese drei Wahlpflichtfächer auch zu einem kombiniert werden
Experimentelle Physik:
Experimente sind die Grundlage physikalischer Erkenntnis. Dieses Wahlpflichtfach soll in die Möglichkeiten der Messtechnik eintauchen und einen Bogen von einfachen Freihandexperimenten bis zu modernen computerunterstützen Messmethoden spannen.
Bei den Experimenten kann sehr stark auf die jeweiligen Interessen der Teilnehmer eingegangen werden und daher erfolgt die Setzung der Schwerpunkte erst mit Beginn des Semesters.
Crazy Car:
Bereits seit vielen Jahren nimmt unsere Schule regelmäßig am Crazy Car Wettbewerb teil. Dabei müssen Modellautos mit Sensoren bestückt werden und durch eine intelligente Programmierung eine Strecke autonom abfahren. Das Wahlpflichtfach soll im Rahmen dieses Wettbewerbes in die moderne Elektronik und Sensortechnik einführen. Die Verbindung von Physik und Informatik sollte dabei im Vordergrund stehen.
Teilchenphysik:
Die Teilchenphysik ist einer der wichtigsten Zweige der modernen Physik. In riesigen Teilchenbeschleunigern finden die komplexesten Experimente der Welt statt. Ziel dieses Wahlpflichtfaches sollte sein, diese komplexen Maschinen zu verstehen und in Zusammenarbeit mit dem Institut für Hochenergiephysik in die Forschung einzusteigen.
Das Wahlpflichtfach richtet sich an begabte und sehr interessierte Schülerinnen und Schüler.

 

Ansprechperson: Mag. Peter Rabl (RA)

 


 

WPG-D: Präsentationstechniken

d  

In diesem Wahlpflichtfach wird der Schwerpunkt auf die mündliche Präsentation gesetzt.
Ziel ist es, dass die Lernenden ihre Kompetenz im mündlichen Präsentieren verbessern. Es wird viel geübt, die SchülerInnen selbst sollen am meisten zu Wort kommen. Disziplinen der mündlichen Präsentation und Kommunikation, mit denen wir uns beschäftigen, sind: klassischer Vortrag, Bewerbungsgespräch, Reden halten, Podiumsdiskussion, Theaterspiel, Lehreinheit, Geschichten erzählen, You-Tube-Video, etc. Außerdem wird mit verschiedenen Medien zur Unterstützung des Vortrags gearbeitet: Power Point, Flip Chart, Tafel, Plakat, Moderationskärtchen, Smart Phones, etc.
Folgende Themen werden behandelt: Körpersprache, Gestik, Mimik, mündliche Sprache, Dialekt, etc.

 

Ansprechpersonen: Mag. Tanja Kuster (KT)

   


 

WPG-SP: Spanisch/Español – İMucho gusto!

   

Spanisch ist eine der meist gesprochenen Sprachen der Welt, zählt zu den 23 Amtssprachen der Europäischen Union und gewinnt vor allem als Wirtschaftssprache immer mehr an Bedeutung.
Das Wahlpflichtfach Spanisch dient als sprachliche Basis und eröffnet den motivierten Lernenden darüber hinaus viele Türen in spanischsprachigen Ländern.
Auf vielfältige Weise (z. B. durch Lieder, Spiele, Partner- und Gruppenarbeiten). erwerben die SchülerInnen grammatische Kenntnisse sowie den Grundwortschatz. Außerdem lernen sie, wie sie sich in verschiedenen Alltagssituationen ausdrücken können, lesen spanische Texte und tauchen in die spanische und lateinamerikanische Kultur ein.

 

Ansprechperson: Mag. Franziska Lora (LR)

 


 

WPG-BSP: Sportkunde

bsp  

In dem Wahlpflichtfach Sportkunde beschäftigen sich die SchülerInnen mit grundlegenden sportwissenschaftlichen Methoden und Inhalten, welche die im Bewegungs- und Sportunterricht vermittelte breite sportliche Ausbildung durch ein theoretisches Fundament ergänzen. Beispiele von Themen sind: „Trainingslehre“, „Sport und Gesundheit“, „Sportmotorische Tests“, „Trendsportarten“, „1.Hilfe“, „Sport und Gehirnleistung“, etc.
Durch die Omnipräsenz von Sport in unserer Kultur bietet Sportkunde auch die Möglichkeit durch „Wunschthemen“ auf Interessen der SchülerInnen einzugehen. Der Unterricht findet neben theoretischen Vorträgen so gut als möglich schülerInnenzentriert statt, sodass mittels Projekten und Referaten das selbstständige Erörtern von sportlichen Problemstellungen erlernt wird.

 

Ansprechpersonen: Mag. Matthias Grossegger (GS), Mag. Christoph Wenger, MSc
TeilnehmerInnenzahl: min.: 8 - max.: 20